Die LOMI LOMI NUI

 

 

LOMI LOMI NUI….der Name hüllt mich ein, trägt mich fort …..zaubert mir ein Lächeln aufs Gesicht…..wenn ich ihn spreche, singt es in mir…..dieses Lied möchte ich weitergeben in meiner Berührung….ich möchte den Menschen vor mir ehren, als das, was er ist: ein Wunder!

 

Ein berührbares, wandelbares Wunder

 

Wie oft werden wir wirklich berührt? Was geschieht, wenn wir berührt werden? Uns berühren lassen? Wenn Herz und Hände uns auf eine Reise mitnehmen?

 

Inmitten des trubeligen Alltags können sich plötzlich Räume öffnen für Ent-spannung, Ent-deckung, Er-wachen. Unser Körper kann sich wieder neu spüren, Energien können wieder ins Fließen kommen, Dinge in uns können sich wandeln, Blicke können sich weiten.

 

 

 

Ursprung

 

Die LOMI LOMI NUI hat ihre Wurzeln in Hawaii. Dort wurde und wird sie von sogenannten Kahunas, schamanischen Heilern, ausgeübt: als Baustein bei der ganzheitlichen Behandlung von Krankheiten, als lebensbegleitendes Auflösen von Energieblockaden im Alltag, als reinigendes Element im Rahmen von Initiationsriten beim Übergang in einen neuen Lebensabschnitt und auch als Priesterweihe. In ihrem Ursprung begreift man sie eher als therapeutische Körperarbeit denn als Massage. Sie betrachtet Körper, Geist und Seele als Einheit, die es zu reinigen und harmonisieren gilt. Dazu müssen Blockaden gelöst und die natürlicherweise vorhandene Energie wieder ins Fließen gebracht werden.

 

 

Eine LOMI ist immer wieder anders und neu…..

 

Sicher, es gibt eine Vielzahl von Strichen, die immer wieder auftauchen, es wird in der Regel der ganze Körper (nicht der Intimbereich) massiert, es wird viel Öl verwendet. Dennoch:

 

Es gibt nicht DIE eine Lomi Lomi Massage, die in ihrem Ablauf immer gleich ist. Je nachdem, wer sie gibt und wer sie empfängt, was der Tag und der Moment gerade bringt und wie wir uns aufeinander einlassen, wird sie immer wieder anders aussehen.

Wir können sie als reine Wohlfühlreise, im Sinne einer Wellnessmassage, genießen.

Und

Wir können mit ihr wachsen.

Sie ist Begegnung, ein ´Gespräch` zwischen dem, der massiert und dem, der massiert wird. Sie weckt auf, bringt ins Fließen, entspannt, berührt, inspiriert, irritiert, wagt, öffnet, macht bewusst und lebendig – sie beschenkt. Sie beschenkt uns als ganzen Menschen. Wir haben einen Körper, in dem wir wohnen. Wir haben ein Herz, mit dem wir die Welt und die Menschen um uns herum erspüren, und wir haben einen Geist, der uns Bewusstheit erlaubt und die Möglichkeit bietet, immer wieder neue Räume zu erschließen. Wir denken uns immer in Grenzen. Aber in Wirklichkeit sind da gar keine. Wir denken sie nur und limitieren uns dadurch. Was aber, wenn diese Grenzen schwinden? Plötzlich liegt uns eine Vielfalt nie geglaubter Möglichkeiten zu Füßen, unser Herz wird weit, unsere Liebe unendlich und unser Körper versetzt uns durch neue Bewegungsmöglichkeiten in Erstaunen.

 

 

Die Lomi Lomi Nui ist getragen vom ALOHA-SPIRIT.

 

Aloha , das meint in Liebe und Dankbarkeit mit uns selbst, miteinander und mit der Welt verbunden sein. Mit dieser Liebe können wir uns und die Welt heilen.

 

 

UA OLA LOKO I KE ALOHA

 

“ Heilung erfolgt von innen durch Liebe”

 

 

Auch wenn die Lomi Schmerzen lindern oder einen gar davon befreien kann: Sie ist keine medizinische Heilbehandlung.

Sie ist tief entspannend, kraftvoll und sanft zugleich. Sie ist wohl sinnlich, aber sie ist keine erotische Massage.